Garten

Um einen Garten so zu gestalten, dass er hinterher auch nach den eigenen Vorstellungen aussieht, sind einige grundlegende Voraussetzungen zu prüfen. Es handelt sich immerhin um lebende Pflanzen, die verschiedene Bedürfnisse beanspruchen und mehr oder weniger schnell wachsen. So ist es beispielsweise von großer Wichtigkeit, die Schattenseiten des zu gestaltenden Gartens zu bedenken. Ebenso kann für das Wachstum mancher Pflanzen zuviel oder zuwenig Sonne falsch sein. Zu achten ist auch an den Baum, der im Winter die Blätter abwirft und dadurch eine unterschiedliche Sonneneinstrahlung gegeben ist.

Die Größe des Gartens könnte einen Denkanstoß dazu geben, welche Gewächse hier gut hineinpassen würden. Wenn es sich etwa um einen kleinen Reihenhausgarten handelt, könnte er optisch größer wirken, wenn die Blumen nicht zu große Blüten haben würden. Auch kleinblättrige Gehölze wie zum Beispiel Buchsbäume, sind hier gut geeignet.

Die Gartenarchitektur

Der Hobbygärtner wird sehr viel Freude daran haben, seinen Garten neu zu gestalten. Sicherlich existieren Bücher oder Recherchen im Internet darüber, wie sich die Bodenbeschaffenheit auf die Pflanzen auswirkt und viele Dinge mehr. Die eigentliche Gartengestaltung hängt von einigen Faktoren ab, die in erster Linie vom Gärtner selbst bestimmt werden. Eine vorhergehende Zeichnung wäre hilfreich, um in etwa das neue Aussehen des Gartens zu demonstrieren. Blumen, Sträucher,Kräuter oder auch Nutzgemüse wie in Farmerama können auf diese Weise angeordnet werden. Wege über den Rasen, die Außenbeleuchtung, ein Geräteschuppen und vielleicht auch ein Teich tragen in spielerischer Art erheblich zum Gesamteindruck des Gartens bei.

Verwirklichung

Nun kann begonnen werden, die Gestaltung nach dem fertigen Konzept in die Tat umzusetzen. Die neu anzulegenden Blumenbeete müssen eventuell mit frischer Erde aufgefüllt werden, der Rasen wird gesät, nach und nach kommen die Pflanzen in den Boden. Hierbei werden sicherlich die einen oder anderen Probleme auftauchen, welche zumeist schnell behoben sein können. Wenn das Unkraut überhand nimmt, könnte das Abdecken mit Rindenmulch oder ein Bodendecker Abhilfe verschaffen. Zu schnell wachsende Pflanzen sollten regelmäßig geschnitten werden, damit nicht eines Tages der riesige Baum zu einem Problem wird. Mit dem Gedeihen der Pflanzen im neu angelegten Garten wachsen die Aufgaben und die Freude über die Ergebnisse.